WEgweiser
Immobilienmediation in Hamburg

Zeit für gute Lösungen

Was ist Mediation?

Mediation ist eine Methode um Konflikte außergerichtlich beizulegen. 

Im Gegensatz zur gerichtlichen Auseinandersetzung, ist die Mediation ein freiwilliges Verfahren. Sie kann angewendet werden bevor ein Konflikt durch Rechtsanwälte oder vor Gericht ausgetragen wird, aber auch wenn dieser Schritt bereits getan wurde. 


Der Grundgedanke der Mediation basiert darauf, aus einer Situation mit zwei Verlieren eine Lösung mit zwei Gewinnern zu erarbeiten. Hierbei wird die Entscheidung nicht durch externe Dritte getroffen, wie z.B. dem Gericht. 

In der Mediation erarbeiten und finden die Streitparteien Ihre Lösung selbst. 


Damit diese Art der konstruktiven Lösungsfindung überhaupt denkbar ist, hilft der Mediator/ die Mediatorin den Konfliktparteien dabei, wieder miteinander ins Gespräch zu kommen. Der Mediator/ die Mediatorin sorgt als neutraler Vermittler:in für Struktur, Regeln und Verständnis im Gespräch. Ziel ist eine selbstbestimmte, konkrete Vereinbarung zum zukünftigen Umgang mit dem Konfliktthema.


Ist Mediation in Ihrem Fall das Richtige?

  • Sie können sich momentan nicht mehr in die Augen sehen?
  • Aktuell ist absolut keine Lösung in Sicht?
  • Sie müssen zukünftig weiterhin miteinander klar kommen, obwohl das gerade undenkbar scheint?
  • Sie kommunizieren nur noch über Ihre Rechtsanwälte miteinander?


Hier kann Mediation ein geeignetes Verfahren für eine tragfähige Konfliktlösung sein. 

Mediation ist sinnvoll, wenn die Streitenden nicht mehr dazu in der Lage sind, Ihren Konflikt im Gespräch selbstständig zu lösen. Diesen Punkt erkennen Sie daran, dass der Respekt voreinander verloren gegangen ist und das Gespräch, sofern es denn überhaupt noch stattfindet, durch gegenseitige Beschuldigungen bestimmt wird. Die Beziehung und der Umgang miteinander sind negativ, destruktiv oder finden gar nicht mehr statt.. 

Ab jetzt sollten Sie die Hilfe einer Dritten Person in Erwägung ziehen.


Mediation kann in jedem Konfliktfeld, ob im privaten oder geschäftlichen Kontext, wirkungsvoll angewendet werden.

Grundsätzlich besteht immer der Wunsch, den festgefahrenen Streit final zu lösen und zu beenden.


Klassische Anwendungsbeispiele sind Mediation bei Trennung, Scheidung, zwischen Eltern und Kindern, bei Erbauseinandersetzungen, innerhalb oder zwischen Unternehmen und im Bereich Erziehung & Bildung.

Die Mediation ist ein hervorragendes Verfahren für Beziehungen die man weiterführen muss oder Situationen in denen man aneinander gebunden ist und bleibt. Dazu gehören Familien & Trennungsfamilien, die Nachbarschaft oder das Arbeitsumfeld.


Vorteile der Mediation:

Die Androhung eines gerichtlichen Verfahrens oder bereits eingeschaltete Anwälte verhärten viele Konflikte häufig nur noch weiter. Die Mediation eröffnet die Möglichkeit für eigene, individuelle und sogar kreative Lösungen, welche von allen Beteiligten gleichermaßen entwickelt und getragen werden. Damit die erarbeiteten Lösungen auch in Zukunft beachtet werden, werden sie innerhalb einer schriftlichen Vereinbarung festgehalten und teilweise auch notariell beurkundet.


  • Der Mediator ist neutral und sorgt für klare Gesprächsregeln
  • Ein kurzfristiger Beginn ist jederzeit möglich
  • Zeit- und Kostenersparnis gegenüber dem gerichtlichen Verfahren
  • Die Teilnahme ist freiwillig, die Lösungen individuell
  • Selbstbestimmung statt Fremdentscheidung
  • Die Beteiligten erarbeiten eine gemeinsame Lösung, welche final von allen akzeptiert wird


Die Prinzipien der Mediation

  1. Die Mediation ist freiwillig. Alle Konfliktparteien sind mit der Teilnahme an einer Mediation einverstanden.
  2. Der Mediator/ die Mediatorin handelt neutral und allparteilich. Keine Konfliktpartei wird an irgendeiner Stelle bevorzugt, keine Sichtweise wird präferiert.
  3.  Die Mediation ist vertraulich. Alles was hier besprochen wird, bleibt unter den Teilnehmern, es sei denn die Weitergabe von Informationen wird einvernehmlich mit allen abgesprochen. 
  4. Die Konfliktparteien handeln eigenverantwortlich. Jeder übernimmt die Verantwortung für sich selbst sowie für getroffene Vereinbarungen und deren Umsetzung. Der Mediator gibt keine Lösungen vor. 
  5.  Transparenz, Offenheit und volle Informiertheit: Alle erforderlichen Fakten und Informationen werden zu Beginn der Mediation offen gelegt.
  6.  Kenntnis der Rechtslage bzw. ihr gutes Recht: Jede Konfliktpartei kann sich während der Mediation zusätzliche Kenntnisse über Fakten und Rechtslage von externen Dritten beschaffen. Das betrifft z.B. Angaben von Steuerberatern, Rechtsanwälten oder Gutachtern. Der Mediator/ die Mediatorin übernimmt keine Rechtsberatung.
  7.  Die Mediation hat Vorrang vor allen anderen Verfahren. Andere Verfahren werden neben der Mediation nicht begonnen oder ruhen währenddessen.

Schwerpunkt Immobilienmediation

Beratung und Mediation Spezialisiert auf Ihren ImmobilienKonflikt


IMMOBILIENmediation


Immobilienkonflikte in Erbengemeinschaften


NACHBARSCHAFTSmediation


Streit unter Nachbarn (Mieter/ Eigentümer)

Immobilienkonflikte bei Trennung/ Scheidung

Konflikte in Eigentümergemeinschaften oder innerhalb weiterer Wohnformen, z.B. Senioren-Wohnanlagen, Wohngemeinschaften, Mehr-generationenhäuser, Tiny-House-Siedlungen, Campingplätze

Themen sind u.A.:

- Uneinigkeit über den Immobilienwert
- Streit über die zukünftige Nutzung
- Wer bleibt in der Immobilie wohnen
- Wie wird das gemeinsame Darlehen abgelöst
- Ermittlung Wertzuwachs der Immobilie/n
- versch. Haltungen, z.B. Stillstand vs. Aktivität

Themen sind u.A.:

- Unterschiedliches Verständnis über Ruhe
- Interkulturelle Unterschiede
- Nutzung von Sonder-/ Gemeinschaftseigentum
- Auslegung der Hausordnung
- Tierhaltung
- Mobbing unter Nachbarn

Meine Mediationsangebote

BERATUNG UND MEDIATION SPEZIALISIERT AUF IHREN IMMOBILIENKONFLIKT

IMMOBILIENMEDIATION


  • Immobilienkonflikte in Erbengemeinschaften
  • Immobilienkonflikte bei Trennung/ Scheidung


Themen sind u.A.:

  • Uneinigkeit über den Immobilienwert
  • Streit über die zukünftige Nutzung
  • Wer bleibt in der Immobilie wohnen
  • Wie wird das gemeinsame Darlehen abgelöst
  • Ermittlung Wertzuwachs der Immobilie/n
  • versch. Haltungen, z.B. Stillstand vs. Aktivität

NACHBARSCHAFTSMEDIATION


  • Streit unter Nachbarn (Mieter/ Eigentümer)
  • Konflikte in Eigentümergemeinschaften 
  • Konflikte innerhalb weiterer Wohnformen, z.B. Senioren-Wohnanlagen,  Wohngemein-schaften, Mehrgenerationenhäuser, Tiny-House-Siedlungen, Campingplätze


Themen sind u.A.:

  • Unterschiedliches Verständnis über Ruhe
  • Interkulturelle Unterschiede
  • Unstimmigkeiten zur Nutzung von Sonder-/ oder Gemeinschaftseigentum 
  • Auslegung der Hausordnung
  • Tierhaltung
  • Mobbing unter Nachbarn

Zusammenstellung der erforderlichen Objektunterlagen wie z.B. Baulastenverzeichnis etc.

Präsentation Ihrer Immobilie in verschiedenen Online-Portalen Anzeigenschaltung in den Printmedien

Überarbeitung von Grundrisszeichnungen

Vertragsverhandlungen 

Selektion passender Kaufinteressenten aus unserem Kundenverzeichnis

Weitere Werbemaßnahmen wie z.B. Verkaufsschild, Banner etc.

Überprüfung von Kaufvertragsentwürfen sowie Begleitung zum Notartermin

Übergabe an den Käufer inklusive Erstellung eines Übergabeprotokolls

EINZELBERATUNG


Nicht immer ist eine klassische Mediation mit mindestens 2 Konfliktparteien möglich oder von allen Beteiligten erwünscht. Dennoch kann und darf der einzelne Konfliktbeteiligte aus dem Stillstand ins Tun kommen. Dem Wunsch nach Wiederherstellung der eigenen Autonomie und Handlungsfähigkeit komme ich mit meiner mediativen Einzelberatung gerne nach.

Ich helfe Ihnen dabei, die eigene Autonomie und Handlungsfähigkeit im Immobilienkonflikt wieder herzustellen oder zu stärken.


In der Einzelberatung klären wir:

  • Was ist der aktuelle Stand und wo stehe ich?
  • Wo will ich hin? Was ist mein Ziel?
  • Was muss ich tun? Aufbau einer To-Do-Liste zum Abarbeiten.
  • Entwicklung von Ideen, Gesprächs- und Handlungsoptionen.

Die Mediationen und Einzelberatungen finden aktuell in Präsenz statt. (2G+ = geimpft oder genesen + geboostert oder tagesaktuell getestet).

preise

  • Einzelberatung
  • 1 Teilnehmer:in
  • Anzahl der Termine nach Vereinbarung
  • € 90,--/ Stunde *
  • zzgl. ges. MwSt.
  • Mediation
  • ab 4 Teilnehmer:innen
  • Anzahl der Termine nach Vereinbarung
  • € 180,--/ Stunde *
  • zzgl. ges. MwSt.
  • Immobilienbewertung
  • Haus Eigentumswohnung Grundstück  
  • € 690,--/ Einzelbuchung *
  • € 345,--/ mit Mediation *
  • zzgl. ges. MwSt.

Studenten und Auszubildende erhalten, nach Vorlage eines Nachweises, 20% Ermäßigung auf den Stundenlohn der Einzelberatung.

Ihr Wegweiser im Konfliktfall

Karen Dierks


Mediatorin (2021)

Gesellschafterin "Wohnschmiede Hamburg Immobilien" (2011)

Immobilienmaklerin (1997)

Kauffrau der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft (1997)


Meine Kunden und Medianden profitieren von meiner über 20-jährigen Erfahrung in der Immobilienbranche.


Als Mediatorin sorge ich für ein Miteinander, statt Gegeneinander. Diese Kombination, verbunden mit meinen persönlichen Stärken, trägt fokussiert zu guten Lösungen im Immobilienkonflikt bei.

Kontakt aufnehmen

Ich freue mich über Ihr Interesse und Ihre Anfrage.
Einfach ausfüllen und absenden. Ich melde mich kurzfristig bei Ihnen zurück.

  •  

EMPFEHLUNGEN

Gern empfehle ich auch meine nachfolgend genannten, geschätzten Kolleg:innen weiter, die jeweils Expert:innen in ihrem Aufgabengebiet sind:


SWB, Susanne Wirbel

Web: https://www.susanne-wirbel-beratung.de/

Arbeitsbereiche: Teamentwicklung, Kita/ Schule, Trennung/ Scheidung/ Umgang, Jugendliche/ Eltern


WOHNSCHMIEDE HAMBURG IMMOBILIEN

Web: https://www.wohnschmiede-hamburg.de/

Pamela Tiedchen, Dierks & Tiedchen GbR

Bewertung, Vermietung und Verkauf von Wohnimmobilien und Grundstücken